Ein starker Partner für die Natur in Leverkusen, Köln und dem Rheinisch-Bergischen Kreis

Die Vielfalt und Schönheit der Natur vor unserer Haustür liegt der NABU-Naturschutzstation Leverkusen - Köln sehr am Herzen. Damit wir sie auch in Zukunft genießen können, sind hier viele Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer aktiv. In Leverkusen und Köln, aber auch im angrenzenden Rheinisch-Bergischen Kreis sorgt die Naturschutzstation an vielen Stellen mit praktischer Landschaftspflege und wissenschaftlicher Arbeit für den Erhalt unserer heimischen Natur.

Seit 2012 besteht die Station aus zwei Standorten. Einem in Leverkusen-Opladen und einem zweiten Standort in Finkens Garten im Kölner Süden, dessen Schwerpunkt die Betreuung der Kölner Naturschutzgebiete ist. Köln besitzt bedeutsame Lebensräume wie z.B. Moore mit ihrer speziellen Pflanzenwelt, Auenwiesen und Auenwälder, stillgelegte Kiesgruben und naturnahe Rheinufer. In den Kölner Naturschutzgebieten werden Kartierungen der Tier- und Pflanzenwelt durchgeführt, auf deren Grundlage Pflegemaßnahmen konzipiert und umgesetzt werden.

Der Schwerpunkt der Station in Leverkusen liegt auf den Streuobstwiesen. Die Station betreut insgesamt ca. 1500 hochstämmige Obstbäume. Mit verschiedenen Projekten macht die Naturschutzstation auf den bedrohten Lebensraum Streuobstwiese aufmerksam. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Stationsarbeit in Leverkusen ist die Pflege der vielen Naturschutzgebiete und naturnahen „Landschaftsregionen”. Wenn diese Pflege nicht mehr gewährleistet wird, kann ihre Trittbrettfunktion für die Natur im Ballungsgebiet nicht mehr aufrechterhalten werden.

Über unsere genauen Tätigkeiten und Projekte informieren wir Sie auf dieser Homepage.