Gedeckter Apfelkuchen

 

 

 

Apfelkompott von 1,5 - 2 kg Äpfeln
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
1 Pr. Salz
1 Backpulver
1 Vanillezucker

Mehl, Zucker, Backpulver und Salz trocken untereinanderheben. Das Ei und die Butter in Flocken verquirlen. Die trockene Masse und die Butter-Eimasse mit einer Gabel untereinander kneten.

Zwei Drittel des Teigs in einer Springform gleichmäßig verteilen und bei 225°C 15 Minuten abbacken. 

Den Apfelkompott darüber verteilen. Aus dem restlichen Teig eine Decke ausrollen und über den Apfelkompott legen. Weitere 20 Minuten backen.

Aus einem halben Päckchen Puderzucker und einer halben Zitrone einen Zuckerguss mischen und auf den Kuchen streichen.

Bratapfelkuchen

Für den Mürbeteig:

125 g Zucker
125 g Butter
250 g Mehl
1/2 P. Backpulver
1 Ei

Für die Füllung:

3/4 L Sahne
1 P. Vanillezucker
125 g Zucker
1 P. Vanillepuddingpulver
8 mittelgroße Äpfel (Boskoop)

 

Zubereitung

Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse ausstechen. Die Zutaten für die Füllung (bis auf die Äpfel) untereinanderheben und aufkochen. Aus den Zutaten für den Teig einen Mürbeteigt kneten, auf den Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform geben, Rand hochziehen. Die Äpfel in der Springform verteilen. Die vorbereitete Füllung über die Äpfel und in die ausgestochenen Kerngehäuse geben. Bei 175°C für ca. 75 Minuten backen. In der Form erkalten lassen.